Gewichtheben – Locker und lässig

2. Bundesliga: AV II verliert „überflüssigen“ Nachholkampf

OBRIGHEIM. Locker ging die zweite Gewichtheber-Mannschaft des AV 03 Speyer die letzte Rundenbegnung der 2. Bundesliga an, lässig kommentierte Mannschaftsführer Frank Hinderberger die deutliche Niederlage (0:3; 324,0:544,9) beim zweiten Aufgebot des SV Germania Obrigheim. „Für uns ist es halt um nichts mehr gegangen“, meinte er, „höchstens darum, dass Larissa Schilde und Carolin Wüst ihre Form für das Finale unter Wettkampfbedingungen überprüft haben“. Wie berichtet, stand Speyer II wie AC Weinheim als Vertreter der Gruppe A und SV Gräfenroda aus der Gruppe B bereits für das Dreierfinale um den Zweitliga-Titel am 4. Mai in Gräfenroda/Thüringen fest.

Ergebnisse

Obrigheim II: Yannik Staudt (75,9) 112 kg Reißen, 146 kg Stoßen = 258 kg Zweikampf = 111 Kilopunkte (2. der Einzel-Gesamtwertung). – Philipp Hülser (76,5) 108, 133 = 241 = 90. – Celina Schönsiegel (55) 62, 76 = 138 = 99. – Tim Zimmermann (94,1) 90, 115 = 205 = 20,9. – Ruben Hofmann (77,2) 122, 147 = 269 = 115 (1.). – Adrian Müller (64,7) 106, 122 = 228  110 (2.).

Speyer II: Kathrin Horn (60,1) 50, 64 = 114 = 61. – Marcus Jakob (104,2) 110, 145 = 255 = 51. – Anna-Katharina Keil (74,7) 55, 76 = 131 = 51. – Carolin Annabell Wüst (64) 60, 79 = 139 = 80. – Larissa Schilde (57,2) 52, 74 = 126 = 81. /wk