Gewichtheben – Spieß kann aufrücken

Jürgen Spieß  kann sich wahrscheinlich über ein nachträgliches Weihnachtsgeschenk freuen. Wenn das Internationale Olympische Komitee dem   Dopingvorwurf des Internationalen Gewichtheber-Verbandes  gegen den Ukrainer Alexej Torochti und den Usbeken Rusland Nurudinov zustimmt, rückt Spieß/Gewichtsklasse bis 105 kg vom Neunten Olympiaplatz 2012 in London und vom zehnten Olympiaplatz 2016 in Rio de Janeiro auf den siebten, bezw. Neunten Rang vor. Torochti war in London Olympiasieger geworden und Nurudinov Vierter, Nurudinov in Rio Olympiasieger. Bei Nachtests von Olympia-Dopingproben waren bei mehreren Athleten, darunter Torochti und Nurudinov, anabole Stubstanzen festgestellt worden. Vor dem Wettbewerb in Rio hatte der damalige Bundestrainer Oliver Caruso unter anderem der Ukraine und Usbekistan systematisches Doping vorgeworfen. Spieß damals: "Wir werden von vorne bis hinten verarscht." /wk