Ringen – Makarovs und Riesers Schwerarbeit

AV unterliegt KSC Friesenheim mit 9:19

SPEYER. Das war zu erwarten: Ohne die Urlauber Salomon Schreiber, David Buller und den wegen Aufenthaltsschwierigkeiten abwesenden Afghanen Ali Reza Amini kassierten die Ringer des AV 03 Speyer im siebten Saisonkampf die dritte Niederlage. Sie fiel mit 9:19 gegen KSC Friesenheim deutlich aus.

Erstaunlich dabei: Erstmals seit langem musste Speyers Freistil-Spezialist Urij Makarov über die volle Kampfzeit von sechs Minuten  Der 45-Jährige gewann mit 13:10 Wettkampfpunkten und damit 2:0 Wertungspunkten für sein gewohntes Leistungsvermögen recht knapp. Der trickreiche Makarov und der wendige Erdinch Beyram (21) boten das beste Duell der Veranstaltung.

Während Vladislaw Schmalzel (Gewichtsklasse bis 75 kg) im ungeliebten Griechisch-Römisch-Stil den Friesenheimer Alexander Gößner mit 8:0 (entspricht 3:0 in der Mannschaftswertung) auspunktete, lief Sebastian Rieser förmlich gegen eine Wand. Mit gerade 96 kg Körpergewicht in der Klasse bis 130 kg stets einer der Leichtesten, kam er gegen den 23 kg schwereren Sascha Heckmeier nicht an und unterlag nach sechs Minuten tatsächlicher Schwerarbeit mit 1:12 (0:3).

Das Pech, auf routinierte Gegner zu treffen, hatten die Afghanen Baham Naderi (66 kg, Freistil) und der für den Kampf in Speyer eigens aus Straßburg angereisten Javid Mirzaie (86 kg, griechisch-römisch). Beide verloren gegen Josip Tomic und Ioannis Tsompatzoglou jeweils mit 0:4 (Schulterniederlage und technische Unterlegenheit).

Warum der AV nach Aminis Ausfall die 57-kg-Klasse unbesetzt ließ, erklärte Abteilungsleiter Bernd Fahrnbach so: "Wir haben in unserer Schülerabteilung noch keinen einingermaßen gleichwertigen Ersatz für ihn".  - wk

Ergebnisse

57 kg Freistil: Aliashab Djarudinoo ohne Gegner, 0:4. - 61 kg Griechisch-Römisch: Nikola Pavlov - Enayat Ahmadi 0:4 (technisch überlegen/1:17 Punkte/Kampfzeit 1:02 Minuten). - 66 kg F: Bahram Naderi - Josip Tomic 0:4 (Schultersieg/1:10/1:01). - 75 kg GR: Vladislaw Schmalzel - Alexander Gößner 3:0 (Punktsieg/8:0/6:00). - 80 kg F: Urij Makarov - Erdinch Beyram 2:0 (PS/13:10/6:00). - 86 kg GR: Javid Mirzaie - Ioannis Tsompatzoglou 0:4 (technisch überlegen/0:15/2:13). - 98 kg F: Patrick Posnjak ohne Gegner, 4:0. - 130 kg GR: Sebastian Rieser - Sascha Heckmeier 0:3 (PS/1:12/6:00).  - wk